Skip to main content

Schutzgebietsverordnungen zu Natura 2000 im Landkreis Northeim sinnvoll ausrichten

Die Europäische Kommission hat Deutschland wegen unzureichender Umsetzung der Natura 2000 Richtlinien aus den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts verklagt. Trotz der Verdoppelung der Naturschutzgebietsfläche in Niedersachsen von 1994-2008 reicht dieses einigen Bürokraten in Brüssel nicht. Natur- und Kulturlandschaftsbilder der 90er Jahre sollen in einem – von diesen Bürokraten beschriebenen „guten Zustand“ erhalten oder entwickelt werden. Im Landkreis Northeim sind davon hauptsächlich Waldgebiete und Flussauen betroffen, die sich auch ohne den bisherigen Schutz durch Verordnungen naturnah entwickelt haben oder so bewirtschaftet werden. Ein besonders skurriles Schutz-Beispiel ist die Weper, ein Bergrücken zwischen Moringen und Hardegsen. Von Natur aus eigentlich ein Orchideen-Eichen-Buchenwald, sollen dort die vom Menschen geschaffenen kahlen Flächen vor der Wiederbewaldung geschützt werden. Beweidung oder künstliche Freihaltung von Wiederbewaldung sind nicht im Sinne des Klimaschutzes – im Gegenteil! Wir fordern die Entwicklungs- und Schwellenländer auf, ihren zerstörten Wald wieder aufzubauen und hier vor Ort schützen wir historische Waldzerstörung.

Zurück