Skip to main content

Haushalt 2020/2021 – Kommunen entlasten, Breitband fördern, Schulen digitalisiert

Der Kreistag hat mit den Stimmen von unserer Gruppe, FDP/GfE, und der SPD-Kreistagsfraktion einen Doppelhaushalt für die Jahre 2020 und 2021 beschlossen. In den letzten Jahren wurde der Schuldenberg des Landkreis erheblich reduziert. An dieser Politik wollen wir festhalten. Deswegen wollen wir den absehbaren Überschuss des Jahres 2019 auch dazu nutzen, die Kassenkredite weiter zu reduzieren. Es konnte aber weitere Schwerpunkte gesetzt werden. So wurde die Kreisumlage für die Städte und Gemeinden reduziert, der Breitbandausbau von Gewerbegebieten soll unterstützt werden und bei der Umsetzung des Digitalpaktes für die Schulen nimmt der Landkreis erstmals 200.000 Euro in die Hand. Diese Mittel sollen zum Beispiel in die Systemadministration investiert werden. Erfreulicherweise kann der Landkreis mit dem Digitalpakt 5 Mio. Euro in den nächsten Jahren in die Schulen investieren. Auch bauliche Maßnahmen an den weiterführenden Schulen wurden natürlich eingeplant, beispielsweise ein Anbau an der Löns-Realschule in Einbeck.

Zurück